Schließen


Das Dritte Auge

Die Zirbeldrüse unser "drittes Auge" ?


Stirnzentrum ....."drittes Auge".....göttliches Auge, mit Sitz Stirn über der Nasenwurzel?


Der Sitz des "dritten Auges" wird allgemein mit
"In der Mitte der Stirn" angegeben.
Die sogenannte Öffnung des dritten Auges soll zu
erweiterter Wahrnehmung führen !



Bei unseren Vorfahren verfügten angeblich noch viele Menschen über das sogenannte dritte Auge.

Das Trancezustände, geistige Visionen..."sehen" ermöglichte.


Noch heute sagt man, das Urvölker wie z.B. die australischen Ureinwohner, die Aborigines, über dieses "dritte Auge" verfügen. Im Laufe unserer Evolution in der immer mehr Menschen der Materie verfielen, verkümmerte das dritte Auge. Dieses "Auge" wurde tief in den Schädel eingezogen. Als Zeugnis seines Daseins, so die Aussagen, hinterliess es die Zirbeldrüse. Die Zirbeldrüse....auch Epiphysis genant, liegt ziemlich genau im Zentrum des Kopfes und ist ein bedeutsamer Faktor für unser Bewusstsein.
Die Farbe der Zirbeldrüse ist graurötlich. Ihre durchschnittliche Länge beträgt beim Menschen 5 - bis 8 mm bei einer Breite von etwa 3 bis 5 mm. Das Gewicht liegt zwischen ca. 80 bis 500 mg.

Im Laufe der Evolution degenerierte die Zirbeldrüse von ihrer ursprünglichen Größe von ca. 3cm Durchmesser, zu ihrer heutigen Größe.

Schon im Jahre 1596 bis 1650 interessierte man sich für diese Drüse. Rene Descartes der Begründer des Rationalismus Zitat:
...."Ich denke, also bin ich"
interessierte sich für die Zirbeldrüse. Seine Vorstellung, dass die Zirbeldrüse in Verbindung mit dem Sehen steht, kam den heutigen modernen Erkenntnissen schon sehr nahe.

Zitat von Rene Descartes:
"Es gibt eine kleine Drüse im Gehirn, in der die Seele ihre Funktion spezieller ausübt als in jedem anderen Teil des Körpers".



Nach modernen Erkenntnissen scheint, das die innere Energie direkt durch das Zentrum der Zirbeldrüse fließt. Das diese Drüse wie ein "Auge", das in der Lage ist, elektromagnetische Felder zu detektieren, also in einem anderen Frequenzbereich zu sehen.

Anstatt die Energie durch die Zirbeldrüse zu leiten und erst so die uns umgebenden elektromagnetischen Felder bewusst wahrzunehmen und unsere Intuition zu verbessern, fließt bei vielen Menschen nicht genug Energie durch diesen Hirnbereich, weil diese, was Messungen zeigten, schon vorher blockiert wird. Das Resultat davon ist, dass wir die Realität nur sehr begrenzt wahrnehmen können.

Schon seit den sechziger Jahren werden mögliche Wirkungen von Magnetfeldern, elektrischen Feldern und elektromagnetischen Feldern auf ihre biologischen Effekte hin untersucht, und es gibt weltweit mehr als 10.000 Studien zu diesem Thema. Es zeigte sich: Sowohl elektrische, magnetische Felder sowie elektromagnetische Felder können die Zirbeldrüse und den mit ihr verbundenen Melatoninhaushalt beinflussen.

Die Griechen der Antike betrachteten die Zirbeldrüse als ein Organ " Auge" , mit dem man in die nichtmaterielle Welt blicken kann und als den Sitz der Seele.


Ist tatsächlich ist die Zirbeldrüse enger mit Geist und Seele verbunden, als es die Schulwissenschaften zugeben. ??
Sie ist auch das Organ, das sich in vielen Sagen und Überlieferungen widerspiegelt;

z.B. in Sagen von Menschen mit zwei Gesichtern ???

Weitere Aussagen über das "Dritte Auge":
Das dritte Auge ist unlösbar und unentwirrbar mit den Gesetzmäßigkeiten des Kosmos verwoben. Nur das Wissen von dem ständigen Kreislauf des Seins, dem Kreislauf der Notwendigkeit, versöhnt den Menschen mit den scheinbaren Willkürlichkeiten in seinem Dasein. Das verkümmerte dritte Auge könne man wieder öffnen.....durch tiefeMeditation.

Dieser Prozesssoll in drei spürbaren Phasen spürbar sein.


Erste Phase:
Der Meditierende spüre einen leichten Druck oder ein Kribbeln im Kopf.....nahe des Zirbeldrüsen-Bereichs.


Zweite Phase:
Er bekommt das Gefühl, als wenn in seine Schädeldecke Licht hineinströmt und von deinem oberen Schädelteil eine einengende Fessel abgesprengt ist, ein herrliches Gefühl der Befreiung.


Dritte Phase:
Er verspürt an seiner Nasenwurzel, zwischen den Augenbrauen, ein ziehendes, knetendes Gefühl = dein drittes Auge öffnet sich.


Die Aktivierung der Zirbeldrüse soll also zum "Öffnen des dritten Auges" führen, und ermöglicht, das die geistigen und magischen Fähigkeiten eines Menschen wieder geweckt werden.



Wir sind umgeben von einer Flut von feinstofflichen Energien und Informationen, die ständig auf uns einwirken und uns prägen, die wir aber mit unseren klassischen fünf Sinnen nicht erfassen können.

Durch die fehlende Wahrnehmungsfähigkeit fühlen wir uns oft als Opfer dieser Bedingungen.


Das dritte Auge......die neue Dimension der Wahrnehmung ???





©Carmen Nannen = © 2001 by morgi - morgi_avalon@web.de *

   Schließen